Hallo ihr Lieben,

heute gibt es kein Törtchen von mir, sondern etwas für die Sinne.

Ein Rezept, das man besser nur äußerlich anwendet 🙂

….ein Badesalz:

S4

S1

  Die Rosenblätter stammen von der Damaszener Rose „Jacques Cartier“, sie sind ungespritzt und nach der Blüte getrocknen worden. Ihr Duft ist betörend, einfach wundervoll.

Generell gilt: Wer Blütenblätter verarbeiten möchte, sollte sie schon früh morgens pflücken,

dann ist ihr Duft am intensievsten.

Für das Badesalz benötigt man:

S3

250 g Totes-Meer-Salz

4 g Rosenblätter

4-6 g Rosen Parfümöl

1 Glas mit Verschluß, 250 ml

S2

Das Salz und die Blütenblätter in einer Schüssel vermengen. Das Rosenöl über die Salzmischung geben und alles gut durchmischen. Im Nu steht das Badesalz zum Abfüllen bereit.

S5

Dieses Badesalz ist auch ein wunderschönes Geschenk, es lässt sich schnell herstellen und liebevoll dekorieren. Wer lieber Lavendel mag, kann alle Schritte natürlich auch mit Lavendel durchführen.

P.S. Ein kleiner Tipp für trockene Haut:  1 Becher Sahne zum Badewasser dazu geben.

Einfach himmlisch !!!

♥♥♥

Eure_Sanja_Unterschrift

0 comment

Kommentar verfassen