Pfirsich-Maracuja Torte

| allgemein

Zum 80 Geburtstag meiner Mama sollte es ein sahniges und fruchtiges Törtchen sein.

…und hier das Rezept ohne viele Worte:

 

 

Biskuit:

6 Eier

200 g Zucker

1 Päckchen Vannilinzucker

150 g Mehl

50 g Speisestärke

1 TL Backpulver

1/2 TL Abrieb einer Bio-Zitrone

Zubereitung:

Ofen auf 190° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Backform mit Backpapier auslegen, bitte den Rand nicht einfetten!

Eier trennen.

Das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers und des Vanillinzuckers, in einer sauberen, fettfreien Schüssel steif schlagen.

 Eigelb, Zitronenabrieb mit dem Restzucker cremig schlagen und anschließend unter den Eischnee heben..

Mehl und Speisestärke mit dem Backpulver vermischen und sieben.

Das gesiebte Mehl vorsichtig unter die Eimasse heben.

Teig in die Backform füllen und glatt streichen.

 ca.30-35 Min. auf der untersten Schiene backen.

Nach dem Backen, den Biskuitboden auskühlen lassen und mit einem Messer vom Rand lösen und auf einem Rost stürzen.

Je nach Bedarf mit einem langen Tortenmesser in gleichmäßig dicke Böden schneiden.

Das Rezept ist für eine 26 cm Durchmesser ausgelegt.

Ich habe jedoch das gleiche Rezept in einer 20 cm runden Backform gebacken um eine höhere Torte zu bekommen.

Hierbei verlängert sich die Backzeit um einige Minuten.

 ♥

 

 

Füllung:

250 g Mascarpone 

250 g Magerquark

400 g Sahne

2 Päckchen Vanillinzucker

2-3 geh. TL Puderzucker 

8 Blatt Gelatine

1 Glas Pfirsich-Maracuja, feiner Fruchtaufstrich von Lidl. (Mein persönlicher Favorit)

ca. 2 EL Fruchtaufstrich für die Biskuitböden entnehmen und zur Seite stellen.

 

Belag: 

1/2 Glas Orangensaft

2 Becher Sahne

2 Päckchen Sahnesteif 

2 Päckchen Vanillinzucker

Diverses Obst

1 Päckchen Tortenguss

 

Zubereitung:

Gelatine im kalten Wasser einweichen lassen.

Mascarpone, Quark, Vanillinzucker und Puderzucker cremig rühren.

1-2 EL Fruchtmus untermischen.

Sahne steif schlagen.

 

Die erweichte Gelatine bei leichter Hitze auflösen.

2-3 EL Mascarponecreme entnehmen und unter die aufgelöste Gelatine rühren. 

Geliermasse mit einem Schneebesen rasch unter die Mascarponecreme rühren.

Steif geschlagene Sahne unter die Creme heben.

Zum Schluss das Fruchtmus Esslöffelweise vorsichtig unter die fertige Creme ziehen.

 

 

Reste Verwertung, Biscotti einfach in Orangensaft wenden und mit Creme bestreichen.

Mit Früchten garnieren, auch sehr lecker und schnell zubereitet.

Zusammensetzung:

Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen, Tortenring anbringen.

Den Boden mit Orangensaft tränken und mit dem Fruchtaufstrich dünn bestreichen mit  Creme befüllen. Je nach Geschmack frische Früchte auf der Creme verteilen.

Zweiten Boden auflegen und weiter so verfahren wie beim ersten, bis alles aufgebraucht ist.

Torte im Kühlschrank für 3-4 Stunden kalt stellen.

 

Sahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif steif schlagen.

Tortenring von der gekühlten Torte lösen und mit Sahne einstreichen und verzieren.

Mit Früchten belegen, und mit fertigem Tortenguß bestreichen.

 

 

 

Guten Appetit!! 

 

 

0 comment

Einhörner wohin man schaut….

| allgemein

Zum diesjährigen Geburtstag meiner großen Tochter, ganz oben auf der Wunschliste…

Einhorn Torte.

Wer hätte das gedacht, dass mein Kind auf Einhörner steht?

Ich glaube, hierfür gibt es keine Altersbeschränkung.

Wenn man sich jedoch beim Einkaufsbummel, ein bisschen umschaut, kommt man an den Fabelwesen nicht vorbei.

Ein regelrechter Einhorn-Hype herrscht zur Zeit. 

Offen gestanden, ein bisschen hab ich mich auch in diese Wesen verliebt.

So niedlich und hübsch zu verschenken. Welches Mädchen steht nicht darauf?

Und hier sind sie nun:  Einhorn Kekse.

 

 

Ich bin hin und weg von meiner kleinen Einhornherde ♥

  

Vanille-Butter Kekse:

250 g Weiche Butter

200 g Zucker

1 Ei, leicht geschlagen

2 Päckchen Vanillezucker

500 g Mehl

♥ 

♥ 

 

Je nach Geschmack, können unterschiedliche Aromen hinzugeführt werden.

Vanille-Plätzchen:

Mark einer Vanilleschote, Butter-Vanille-Öl, oder Vanillezucker

Zitronenplätzchen:

Abrieb einer unbehandelten Zitrone

Orangenplätzchen:

fein geriebene Schale einer Bio Orange (unbehandelt)

 

 

Zubereitung:

Ofen auf 180° Ober/-unter Hitze vorheizen.

Butter, Zucker, Vanillezucker in einer Schüssel, mit einem Mixer cremig aufschlagen.

Ei unterrühren.

Mehl dazugeben und alles auf niedriger Stufe mixen bis sich alles gut zu einem Teig verbunden hat.

Teig in Folie einpacken und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Teig auf bemehlte Fläche ausrollen und ausstehen.

Den ausgestochenen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals für ca. 20 Min. in den Kühlschrank stellen.

Anschließend bei 180° Ober-/unter Hitze für ca: 8 Minuten goldgelb backen.

Je nach Ofen eventuell 2-3 Minuten länger.

 

 

Royal icing: 

 1 Ei gr.L 

225 g Puderzucker

1 Spritzer Zitronensaft

 

Zubereitung:

Das Eiweiß in eine Fettfreie Schüssel geben und mit einem elektrischen Mixer schaumig schlagen.

Gesiebten Puderzucker nach und nach unter rühren.

Die Masse bei niedriger Stufe 3-4 Minuten mixen.

Zitronensaft hinzufügen.

Falls das Icing zu fest ist, einfach ein paar Spritzer Zitronensaft oder ein paar Tröpfchen  Wasser hinzufügen, hierfür am besten einen Teelöffel benutzen. 

Ist das Icing zu flüssig, soviel Puderzucker unterrühren bis die Konsistenz stimmt.

Zum Aufspritzen von Verzierungen : Konsistenz „weichzipfelig“

Zum Ausfüllen der Innenflächen: Flüssigere Konsistenz 

Plätzchen mit Icing verzieren und über Nacht trocknen lassen.

 

Zur Überraschung gab es auch noch eine Einhorn Torte.

Feiner Rührkuchen, gefüllt mit Zitronen Mascarpone-Creme.

Für die Verzierungen habe ich Swiss Meringue Buttercreme benutzt.

♥ 

  

Die Zitronencreme ist schnell und einfach zubereitet, sehr zu empfehlen.

250 g. Mascarpone mit einem 1/2 Glas Lemon curd aufschlagen, 1 Becher Sahne langsam hinzu gießen uns so lange aufschlagen,

bis es eine feste Creme ergibt. Hmmmm so lecker.

 

 

Mit ein paar Handgemachten Zuckerblümchen verziert.

0 comment

1 2 3 4 34