Biskuit

Kung Fu Panda

| allgemein, Rezepte

Kommunionstorten müssen nicht immer weiß sein…

Vor einigen Wochen wurde ich von einer lieben Bekannten gefragt, ob ich für ihren Sohn Peter eine Kommunionstorte backen würde.

Sie ist immer so begeistert von meinen Kreationen, da konnte ich nicht nein sagen.

Und außerdem… was gibt es schöneres, als leuchtende Kinderaugen.

Ich dachte nur, „OK, so eine Kommunionstorte ist ja schnell gemacht, weißer Fondant, ein paar Ornamente, religiöse Symbole und fertig ist die Torte.“

Doch dieses mal: Falsch gedacht !!!

Peter hatte einen besonderen Wunsch:

“ Kung Fu Panda“ sollte es sein.

Ups, mein Gehirn fing an zu rattern. Erst einmal tief durchatmen und versprochen ist versprochen, „Da muss ich jetzt durch!“, dachte ich nur.

Meine Bekannte Virginia, versorgte mich mit Figürchen und einer DVD.

Die DVD wurde geguckt, das Internet durchforstet, Ideen gesammelt und eine gewisse Vorstellung hatte ich auch schon vor Augen.

Aber ob das alles so klappen würde war eine ganz andere Frage.

Die für mich größte Herausforderung war, ob mein Vorhaben, die Torte mit Airbrush

einzufärben, gelingen würde.

Bis jetzt hatte ich es noch keine Erfahrungswerte. Wenn es

misslänge, wäre alles hinüber gewesen….

Aber schaut selbst, ich pesönlich war sehr zufrieden… und Peter wohl auch, denn seine Augen leuchteten.

Panda37

Kung Fu Panda mit Master Tigress und Master Shifu

Die Chinesischen Schriftzeichen bedeuten Peter.

Panda13351

Die Figuren wurden auf ein Cakeboard geklebt.

Panda13345

Der Tortenaufleger ließ sich leicht abnehmen und konnte somit aufbewahrt werden

Meine Auswahl hatte sich auf 4 Figuren beschränkt

Panda13422

Viper durfte natürlich nicht fehlen.

Die Torte bestand aus hellem Biskuit und einer Himbeermascarponecreme.

Grundrezept für den Biskuit:

6 große Eier

175 g feiner Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

150 g Mehl

50 g Speisestärke

2 TL Weinsteinbackpulver

90 g geklärte Butter

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen Ober-/unter Hitze.

Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben, für ca. 10 Minuten auf höchst Stufe einer Kühenmaschine, schaumig schlagen.

Je länger desto besser, bis die Masse dick und hell geworden ist.

Mehl, Stärke und das Backpulver über die Creme sieben und vorsichtig unterziehen.

Zum Schluß die geklärte lauwarme Butter unter die Masse ziehen.

Masse in eine mit Backpapier ausgekleidete Backform geben und für ca. 45-50 Minuten backen.

Bitte die Seiten der Backform nicht einfetten.

(Das Rezept bezieht sich auf eine 26-28 Durchmesse runde Springform)

Für meine Torte habe ich das Rezept 2x in einer Rechteckigen Form gebacken. Entsprechen wurde auch die Creme in 3 facher Menge hergestellt.

Himbeer-Mascarponecreme 2:

250 g Mascarpone

250 g Quark

200 ml Sahne

4 Blatt Gelatine

1 Päckchen Vanillin-Zucker

1-2 EL Zitronensaft nach Geschmack

 1 Glas Himbeerfruchtaufstrich

Zubereitung:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Mascarpone mit Zucker, Vanillin-Zucker und Quark in eine Schüssel geben und cremig rühren. Zitronensaft und 1 EL Fruchtaufstrich unterrühren

Sahne steif schlagen.

Gelatine bei mittlerer Hitze auflösen.

2 EL Mascarponecreme in die aufgelöste Gelatine unterrühren.

Gelatine in die Mascarpone-Quarkcreme rühren.

Nach dem die Creme ein leicht angezogen hat,

die steif geschlagene Sahne unterheben.

Zum Schluss 1-2 EL Fruchtmus (je nach Geschmack) durch die Creme ziehen, so das es ein schönes rot/weiß Kontras ergibt.

Biskuit 2 mal Durchschneiden.

Um den Biskuitboden einen Tortenring legen, unteren Boden mit Fruchtaufstrich dünn bestreichen.

Die Hälfte der Creme auf den Boden geben und glatt streichen, mit dem 2 Boden bedecken.

Nochmals mit Himbeeaufstrich bestreichen und der restlichen Mascarponecreme füllen.

Torte für einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Zum verzieren der Torte:

200 ml Sahne mit 1 Päckchen Vanillin-Zucker un 2 TL Sanapart steif schlagen und die Torte damit einstreichen.

Wer möchte, kann natürlich auch zusätzlich frische Früchte auf die Füllung geben.

♥♥♥

Sanja_Unterschrift_kurz

0 comment

Kathi wird 18….

| allgemein, Rezepte

So langsam werden sie alle erwachsen…

In großen Schritten werden aus den „Kleinen“, junge Erwachsene.

Gestern ist man noch mit ihnen durch den Tierpark gelaufen, hat Geburtstage in irgendwelchen Spielparadiesen gefeiert und heute muss man schon Termine mit den Kids ausmachen, damit sie Zeit für jemanden haben.

Ich will jetzt nicht in der Vergangenheit schwelgen, sondern mich viel lieber daran erfreuen, Kathi an ihrem Ehrentag eine süße Überraschung zu zubereiten.

ka3

ka2

 Happy Birthday Kathi !

 

Dieses Rezept diente als Grundlage:

Die Mengen beziehen sich auf ein großes Backblech.

  • 5 Eier
  • 2 Tassen Zucker
  • 2 Tassen Milch
  • 1 1/2 Tassen Pflanzenöl
  • 3 1/2 Tassen Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker

„Tassen Angaben“ sind immer so eine Sache,

ich habe eine 200 ml große Tasse benutzt.

Da es ein Zitronenkuchen sein sollte, habe ich 1 Päckchen Zitronencesten und 100ml frisch gepressten Zitronensaft hinzu gefügt.

Dafür habe ich die Milch reduziert.

Zubereitung:

 

  Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben.

Eier, Zucker und Vanillezucker sehr lange schaumig schlagen,

während des Rührens, erst  das Öl und dann die Milch hinzufügen.

Zum Schluß das Mehl kurz unterrühren.

Dieser Biskuit ist sehr gehaltvoll, sehr fluffig und nicht so trocken wie der normale Biskuit und lässt sich gut durchschneiden.

Das Rezept ist von meiner Mama und ist ein fester Bestand in meiner Rezeptsammlung. Durch Zugabe von verschiedenen Aromen, lässt sich der Geschmack individuell verändern.

Es ist für Motivtorten und Obstböden sehr gut geeignet.

Dieses Rezept ähnelt dem Wunderkuchenrezept,

WunderKuchen Rezept:

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Flüssigkeit ( Milch, Buttermilchl, Saft, Eierlikör….)
  • 200 Öl
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung wie beim 1 Rezept.

Bei 160 Grad, im vorgeheizten Ofen 45-60 Min backen, je nach Backform.

Stäbchenprobe nicht vergessen !!

Gefüllt wurde der Kuchen mit einer Mascarpone-Lemoncurd-Creme.

♥♥♥

Liebe Grüße

Sanja_Unterschrift_kurz

0 comment