gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt.

| allgemein

Liebt ihr auch den Duft von gebrannten Mandeln?

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit gab es gebrannte Mandeln als kleine Geschenke aus meiner Küche.  Die Zubereitung ist schnell und unkompliziert und der herrliche Duft von Vanille und Zimt zieht durch das ganze Haus .

Da werden Kindheitserrinnerungen wach.

 Heimlich wurde Zucker stibitzt, in ein Töpfchen gegeben, gewartet bis er geschmolzen ist.

Nüsse dazu gegeben und schwupps waren unsere Karamellbonbons fertig.

O2_1

wp-1482524240505.jpg

Liebevoll verpacken, erfreut jedes Schleckermäulchen.

wp-1482555979953.jpg

Rezept:

100 ml Wasser

150 g Zucker

200 g Mandeln

1 Päckchen Vanillinzucker

1/2 TL Zimt

1/2 TL  Spekulatiusgewürz

20161224_061217.jpg

Zubereitung:

2 EL Zucker entnehmen und zur Seite stellen.

Wasser, den restlichen Zucker, Vanillinzucker und die Gewürze in eine Pfanne geben.

Alles gut aufkochen und die Mandeln dazugeben.

Bei mittlerer bis hoher Hitze Mandeln kochen bis das Wasser verdampft ist.

Dabei mit dem Holzlöffel mehrmals umrühren bis der Zucker kristallisiert und an den Mandeln haften bleibt.

wp-1482556394638.jpg

Sobald die Mandeln mit dem Zucker überzogen sind weiter rühren, bis die Mandeln trocken sind.

Sie knistern und der Karamell fängt an zu schmelzen.

Die Mandeln kurz aus der Pfanne nehmen, 2 EL Zucker in die Pfanne geben und schmelzen lassen.

Sobald ein gold-gelber Karamel entstanden ist, die noch heißen Mandeln dazugeben und unterrühren.

Wenn die  Mandeln mit dem Karamel überzogen sind, auf Backpapier geben und mit 2 Gabeln trennen.

Mandeln abkühlen lassen . In kleine Gläser oder Papiertütchen verpacken und liebevoll verzieren.

wp-1482556151837.jpg

Ich wünsche euch allen von Herzen fröhliche und friedvolle Weihnachten.

wp-1482555979951.jpg

♥♥♥

Eure_Sanja_Unterschrift

0 comment

Drip Cake mit gebrannten Mandelbuttercreme

| allgemein

Der Drip Cake ist einer der zur Zeit angesagtesten Kuchen im Netz. Der Clou dabei ist das Zerlaufen der flüssigen Schokolade an den Rändern des Kuchens.

Was früher ein Desaster war, ist jetzt gewollt und glaubt mir, die perfekten Tropfen hinzubekommen bedarf doch ein bisschen Übung 🙂 als gedacht.

 Beim Geschmack und der Dekoration kann man seiner Phantasie freien lauf lassen.

 Zum Geburtstag meines Vaters habe ich mich für einen Schokoladenkuchen mit einer Swiss-Meringue-Buttercreme entschieden und mit gebrannten Mandeln verfeinert.

Ich fand die Swiss-Buttercreme toll, weil ich ihre feine, seidige Konsistenz mag. Sie ist hervorragend zum Befüllen von Torten.

O2_1

wp-1475855441853.jpg

Rezept für Schokoladenkuchen:

380 g Mehl

300 g Zucker

1 P. Vanillin Zucker

1 TL Natron

1 TL Backpulver

1/2 TL Salz

40 g Kakao

4 Eier Größe L

130 g geschmolzene Zartbitter Schokolade

180 g Vollmilchjogurth

200 g zerlassene Butter

50 ml Öl

250 ml Wasser

Zubereitung:

Backofen auf 160° Grad, Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Teigmenge für 2 Backformen je 18 cm Durchmesser.

Backformen mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten, mit Mehl bestäuben.

Mehl, Natron, Backpulver und Kakao in eine große Schüssel sieben, Zucker dazugeben.

Geschmolzene Schokolade, Vanillin-Zucker,Joghurt, Eier, Wasser, Öl und die abgekühlte zerlassene Butter zum Mehlgemisch dazu geben und zu einem glatten Teig verrühren.

Teig in die Formen geben und auf der unterste Schiene ca. 60-65 Min. backen.

Bitte Stäbchenprobe machen, je nach Ofen kann sich die Backzeit verlängern.

Kuchen nach dem Backen 5 Minuten in der Form abkühlen lassen, anschließend kopfüber auf einem Gitterrost stürzen.

Tränke:

100 ml Wasser

100 g Zucker

1 Vanilleschote

1 Prise Salz

1 Anisstern

Wasser, Zucker und das Salz in einen Topf geben und ca. 5 Min. köcheln lassen.

Aufgeschnittene Vanilleschote und Anisstern dazugeben und ziehen lassen.

wp-1475854761326.jpg

Swiss-Meringue Buttercreme

mit gebrannten Mandeln:

4 Eiweiß Größe L

200 g Zucker

100 g Palmin Soft

300 g Butter

1-2 TL Vanille Extrakt

1 Prise Salz

100 g Gebrannte Mandeln

Alle Zutaten sollen Raumtemperatur haben.

Zubereitung:

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

Das Eiweiß und den Zucker in eine Schüssel geben.

Bitte darauf achten, dass die Schüssel das heiße Wasser nicht berührt.

Die Schüssel mit dem Eiweiß über dem Wasserdampf aufschlagen dabei auf 60° Grad erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Hierfür bitte ein Zuckerthermometer benutzen um die Temperatur zur kontrollieren.

Das dauert in der Regel ein paar Minuten.

Schüssel vom Topf nehmen und das Eiweiß steif schlagen, bis sich die Masse abgekühlt hat. Der Eischnee wird dabei sehr fest und glänzend.

Nun die Butter und Palmin Soft, stückchenweise unter den Eischnee schlagen.

Die Masse wird solange geschlagen bis es eine homogene Masse entstanden ist.

wp-1475907690586.jpg

5-7 Mandeln entnehmen und für die Dekoration, zur Seite legen.

Die restlichen Mandeln in einem Universalzerkleinerer portionsweise zerkleinern.

 Ca.1/3 der zerkleinerten Mandeln unter die Buttercreme mischen, den Rest zum Dekorieren und bestreuen verwenden.

Ganache:

100 ml Sahne

200 g Zartbitter Schokolade

Schokolade klein hacken und in eine Schüssel geben. Sahne erhitzen und über die Schokolade gießen, kurz stehen lassen und anschließend glatt rühren.

wp-1475855380309.jpg

Zusammensetzung:

Kuchen auskühlen lassen, je 2 mal durchschneiden mit dem Sirup tränken.

Die ersten Boden auf eine Tortenplatte legen, dünn mit Buttercreme bestreichen und mit Mandelbrösel bestreuen.

Mit den restlichen Böden auf gleiche Weise fortfahren.

Kuchen mit der Rest Buttercreme einstreichen und für ca. 1 Stunde kalt stellen. Die flüssige, abgekühlte Ganache über den Kuchen gießen. Mit einem Löffel die Schokolade über den Rand fließen lassen.

O2_1

Torte mit Mandeln, Schokolade, Roches, Keksen dekorieren.

♥♥♥

Eure_Sanja_Unterschrift

0 comment