Mandeln

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt.

| allgemein

Liebt ihr auch den Duft von gebrannten Mandeln?

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit gab es gebrannte Mandeln als kleine Geschenke aus meiner Küche.  Die Zubereitung ist schnell und unkompliziert und der herrliche Duft von Vanille und Zimt zieht durch das ganze Haus .

Da werden Kindheitserrinnerungen wach.

 Heimlich wurde Zucker stibitzt, in ein Töpfchen gegeben, gewartet bis er geschmolzen ist.

Nüsse dazu gegeben und schwupps waren unsere Karamellbonbons fertig.

O2_1

wp-1482524240505.jpg

Liebevoll verpacken, erfreut jedes Schleckermäulchen.

wp-1482555979953.jpg

Rezept:

100 ml Wasser

150 g Zucker

200 g Mandeln

1 Päckchen Vanillinzucker

1/2 TL Zimt

1/2 TL  Spekulatiusgewürz

20161224_061217.jpg

Zubereitung:

2 EL Zucker entnehmen und zur Seite stellen.

Wasser, den restlichen Zucker, Vanillinzucker und die Gewürze in eine Pfanne geben.

Alles gut aufkochen und die Mandeln dazugeben.

Bei mittlerer bis hoher Hitze Mandeln kochen bis das Wasser verdampft ist.

Dabei mit dem Holzlöffel mehrmals umrühren bis der Zucker kristallisiert und an den Mandeln haften bleibt.

wp-1482556394638.jpg

Sobald die Mandeln mit dem Zucker überzogen sind weiter rühren, bis die Mandeln trocken sind.

Sie knistern und der Karamell fängt an zu schmelzen.

Die Mandeln kurz aus der Pfanne nehmen, 2 EL Zucker in die Pfanne geben und schmelzen lassen.

Sobald ein gold-gelber Karamel entstanden ist, die noch heißen Mandeln dazugeben und unterrühren.

Wenn die  Mandeln mit dem Karamel überzogen sind, auf Backpapier geben und mit 2 Gabeln trennen.

Mandeln abkühlen lassen . In kleine Gläser oder Papiertütchen verpacken und liebevoll verzieren.

wp-1482556151837.jpg

Ich wünsche euch allen von Herzen fröhliche und friedvolle Weihnachten.

wp-1482555979951.jpg

♥♥♥

Eure_Sanja_Unterschrift

0 comment

White Cake mit Pflaume-Zimt

| allgemein

Habt ihr auch schon leckeren Pflaumenkuchen gebacken?

Ich hatte mich schon riesig auf einen Hefe-Pflaumen-Kuchen gefreut, jedoch kam wieder einmal alles anders.

Da ich ja eine begeisterte Flohmarktgänger bin, musste ich natürlich auch diesen Sonntag die Chance nutzen, um eventuell kleine Schätze zu erbeuten.

Das heißt: Keine Zeit für Hefeteig   😉 : also musste eine andere Lösung muss her.

O2_1

k2

Bei meiner Suche nach neuen Rezepten, erweckte der „White Cake“ vor längerer Zeit mein Interesse und somit war auch die Idee geboren, beides zu kombinieren. Es musste ja schnell gehen, denn der Nachmittag war ja auch schon verplant. 🙂

Ich bin begeistert von diesem Kuchen !!!

Er ist besonders fein und saftig und lässt sich wunderbar mit unterschiedlichen Aromen im Geschmack verändern.

Der Kuchen eignet sich auch hervorragend als Basiskuchen für Motivtorten.

Hierbei würde ich jedoch den Zuckergehalt um einiges reduzieren, sonst wird es zu süß.

Den Kuchen habe ich in einer 26 cm runden Springform gebacken und anschließend einmal geteilt.

Das heißt, wer nur einen Boden braucht, nimmt nur die Hälfte der Zutaten und die Backzeit auf  ca. 30 Min. reduzieren.

k5

White Cake:

(26 cm Durchmesser)

225 g weiche Butter

115 g Palminsoft Zimmertemperatur

350 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

5 Eier

360 g Mehl

2 TL Backpulver

1/4 TL Salz

2 TL Vanilleextrakt

120 ml Milch

120 ml Buttermilch

pk3

Zubereitung:

Ofen auf 175° Grad Ober-unter Hitze vorheizen.

Springform mit Backpapier auslegen, den Rand mit Fett ausfetten.

Alle Zutaten sollten vor dem verarbeiten Zimmertemperatur haben!!

Butter und Palmin soft schaumig schlagen, bis sie leicht und fluffig ist.

Zucker, Vanillezucker langsam einrieseln lassen und einige Minuten weiter schlagen.

Eier einzeln für ca. 30 Sekunden unter die Masse schlagen

Falls die Masse droht zu gerinnen empfiehlt es sich 1-2 EL Mehl unterzuheben.

Mehl, Backpulver und das Salz Mischen und sieben.

Milch, Buttermilch und Vanilleextrakt in einer Schüssel zusammen fügen und mit einem Löffel kurz durchrühren.

Mehlgemisch abwechselnd mit der Milch unter die Butter-Eimasse rühren.

Mit dem Mehl beginnen und enden.

Teig in die Backform geben und glatt streichen, bei 175°C für ca. 50-60 Min. Backen.

Bitte Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders bäckt.

pk4

 

Belag:

800-1000 g Pflaumen

2-3 EL Gelierzucker 2:1

1 TL  Zimt

Mark 1/2 Vanilleschote

eventuell ein wenig Wasser ( 3-4 EL)

Zubereitung:

Die Pflaumen waschen, abtrocknen und entsteine.

Die Pflaumenhälften in einen Topf geben, mit Gelierzucker, Zimt und dem Vanillemark + ausgekratzter Vanilleschote vermischen, für ca. 15-30 Min. abgedeckt ziehen lassen.

Die Pflaumen unter ständigem Rühren kurz aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Früchte sollen nicht weich gekocht werden!!

Topf vom Herd nehmen und Kaltstellen.

400 g Sahne

1/2 Vanilleschote

1 Päckchen Vanillezucker

3 TL San apart

Sahne mit Vanillezucker, Mark einer 1/2 Vanilleschote aufschlagen. San-apart langsam einrieseln lassen, solange aufschlagen bis die Sahne ihre Festigkeit erreicht hat.

Den abgekühlten Kuchen habe ich einmal durchgeschnitten. Den Kuchenboden mit den Pflaumen belegen, mit dem Saft beträufeln.

pk1

Die Sahne löffelweise auf die Pflaumen geben und mit dem restlichen Saft verzieren.

Mit gerösteten Mandelblättchen  bestreuen.

k4

k1

O2_1

Guten Appetit!!

Eure_Sanja_Unterschrift

0 comment

1 2 3